Mit einer Bonitätsprüfung ihrer Geschäftspartner überprüfen Unternehmen, Banken und Leasinggesellschaften die Zuverlässigkeit ihrer Schuldner. Hat dieser eine gute Bonität, spricht nichts gegen die Aufnahme einer Geschäftsbeziehung.

Eine Bonitätsprüfung kommt immer dann zum Einsatz, wenn Ware gegen Rechnung geliefert wird oder wenn ein Vertrag mit wiederkehrenden Zahlungsverpflichtungen abgeschlossen werden soll.

Aus diesem Grund wird der Mobilfunkkunde, der Kreditnehmer, der Leasingnehmer, der Versandhauskunde und auch der Versicherungsnehmer vor Vertragsabschluss einer Bonitätsprüfung unterzogen.

Für Versicherungsnehmer, die eine private Krankenversicherung oder einen Firmenvertrags-Rechtsschutz beantragen, wird darüber hinaus eine umfangreiche Wirtschaftsauskunft eingeholt.

GEWERBE-PROFI GLOSSAR Bonitätsprüfung
Konfigurieren Sie jetzt unverbindlich Ihre individuelle Rechtsschutzversicherung

Mithilfe unseres erprobten Konfigurators finden Sie in wenigen Schritten schnell und einfach die für Sie passende
Rechtsschutzversicherung